Sex

Geschlechtskrankheiten vom Toilettensitz?

07.06.2016
Geschlechtskrankheiten vom Toilettensitz?

KATHI FRAGT: 

Ich hab manchmal so eine Ekel vor öffentlichen Toiletten, weil ich nicht weiss wer da sonst noch so draufsitzt! Kann ich mir da auch irgendwelche Geschlechtskrankheiten hohlen?? 

LG, Kathi


Tripper, Syphilis, HIV oder auch Chlamydien bekommt man in erster Linie durch den Kontakt mit Körperflüssigkeiten wie Blut, Sperma. und Scheidensekret.

Daher ist das Risiko beim ungeschützten Geschlechtsverkehr groß!

Die Wahrscheinlichkeit dass man sich durch den Toilettensitz mit einer Geschlechtskrankheit ansteckt ist extrem unwahrscheinlich, sofern die Hautbarriere intakt ist!

Da nicht die Intimregion selbst, sondern nur bestimmte Hautbereiche an Oberschenkeln und Popo mit der Klobrille in Berührung kommen, bestehe so gut wie keine Gefahr!

Außerdem sterben viele Erreger die für den Ausbruch von Gonorrhoe, Syphilis, Chlamydien, AIDS und andere SK verantwortlichen sind ab, weil sie außerhalb unseres Körpers nicht überleben können.

Der Genitalherpes hervorrufende Virus lebt unter gewissen Umständen bis zu vier Stunden außerhalb des Körpers. Öffentliche Toilettensitze stellen eine mögliche, jedoch höchst unwahrscheinlich vorkommende Form der Ansteckung dar.


Theoretisch kannst Du Dich mit einem Herpesvirus auf dem Toilettensitz infizieren, Dafür müssen aber 2 Bedingungen erfüllt sein:

  1. Das Virus auf dem Toilettensitz muss von einer offene Wunde einer infizierteren Personen stammen
  2. Du musst eine offene Wunde in Deinem Genitalbereich haben und mit einer ausreichenden Anzahl an Viren des Sekrets in Kontakt kommen


Auf öffentlichen Toiletten sollte man generell folgende Hygienemaßnahmen befolgen:

  • Sitze, Spülknopf, Toilettendeckel nur mit einem Papiertuch anfassen.
  • Viele bauen sich wahrscheinlich einen Thron aus Papier weil Sie sich sicherer fühlen, wenn sie auf die Klobrille Klopapier legen und sich dann darauf setzen. Psychologisch gesehen, ist dies eine ganz natürliche Handlung, um eine Schutzbarriere zwischen eigener Haut und Keimen zu errichten.Klopapier auf die Brille zu legen, ist jedoch nicht notwendig, da gesunde Haut die Keime abwehren kann. Wer Papier auslegt, hat ein größeres Risiko, mit den Händen in Berührung mit der Klobrille zu kommen - und das ist viel wichtiger!
  • Wenn Du es trotzdem ecklig findest dich auf die Klobrille zu setzen dann geh doch einfach in die Schwebehaltung -> dabei trainierst Du noch Deine Oberschenkelmuskulatur
  • Die Hände anschließend mit Seife und möglichst warmem Wasser waschen um die Bakterien und Viren wegzuspülen. Eine gute Alternative falls kein Wasser zur Hand ist, sind antibakterielle Handdesinfektionsmittel die durch den enthaltenen Alkohol meist sogar noch mehr Bakterien und Viren abtöten als mit dem einfachen Hände waschen!


Man sollte sich lieber um andere Erreger sorgen machen wie Salmonellen oder Shigellenbakterien die in Exkrementen vorkommen und Durchfall und andere verschiedene Krankheiten hervorrufen können. (Noroviren oder Rotaviren)

Kälte- und Grippeviren wie Rhino- und Influenzaviren sind ebenfalls ärgerlich. Sie kommen bevorzugt auf Toilettenspülgriffen, Badezimmervorrichtungen und Wasserhähnen vor.

Wenn Sie in Berührung mit befallenen Oberflächen und danach mit dem Mund kommen, kannst Du Dich ebenfalls infizieren!

Was etwas beunruhigend ist, ist das viele Menschen es mit der Sauberkeit offenbar nicht so genau nehmen. Die britische Food and Drink Federation fand durch eine Befragung von rund 2.000 Briten heraus, dass rund 31% der Männer und 17% der Frauen sich nach dem Besuch der Toilette nicht die Hände waschen! Dabei ist die Zahl der Bakterien auf der Handfläche nach dem Besuch des stillen Örtchens doppelt so hoch wie vorher!




Besser kein Klopapier auf die Klobrille

Viele fühlen sich sicherer, wenn sie auf die Klobrille Klopapier legen und sich dann darauf setzen. Psychologisch gesehen, ist dies eine ganz natürliche Handlung, um eine Schutzbarriere zwischen eigener Haut und Keimen zu errichten. Doch dies hat seine Tücken: "Klopapier auf die Brille zu legen, ist nicht notwendig, da gesunde Haut die Keime abwehren kann. Wer Papier auslegt, hat ein größeres Risiko, mit den Händen in Berührung mit der Klobrille zu kommen - und das ist bedeutsamer", erklärt Tabori. Die Hände sind der Hauptübertragungsfaktor für die Mehrzahl an Infektionen. Das Gerücht, dass Keime vom Oberschenkel in die Intimregion wandern können, stimmt übrigens nicht.


Euer Doc Mo



Quellen:

Medical Tribune Online Bericht

Dr. Susanne Wohlers, Gynäkologin

(http://www.medical-tribune.de/patienten/service/teenie-power/geschlechtskrankhei...)

http://www.fid-gesundheitswissen.de/gynaekologie/g...

http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/id_634...

http://www.lifeline.de/vorsorgen/gesund-leben/kran...


Ähnliche Videos